Videokundgebung: G20 – zwischen Realität & Manipulation: Ihr werdet’s nicht vermuten – wir sind die Guten!

Featured

G20 – zwischen Realität & Manipulation: Ihr werdet’s nicht vermuten – wir sind die Guten!

Freitag, 28.07.17, 20:30 Uhr, Heinrichplatz, Berlin-Kreuzberg

“G20-Gipfel” in Hamburg: Das waren Tage voller Solidarität und Energie, kraftvoller und kreativer Aktionen, aber auch voll von krasser Polizei- und Staatsgewalt, mit vielen Verletzten und Festgenommenen.

Der vielfältige Protest gegen G20 in Hamburg war richtig, wichtig und erfolgreich. Die offensichtlichen Lügen von Polizei und Politik sind als billige Manipulationsversuche, Hetze und Verschleierung leicht durchschaubar. Auf der Veranstaltung am 28.07. wollen wir in Wort, Ton und Bild eine andere Sichtweise auf den G20-Gipfel in Hamburg sichtbar machen.

Anti G20 Bündnis Berlin

antig20buendnis@riseup.net

Offenes Treffen zu G20 und was nun?!

Featured

Do, 20.7. // 19h
New Yorck im Bethanien // Südflügel // Mariannenplatz 2a

Im Anschluß an die Autonome VV (12.7.) wurde festgestellt, dass wir den G20 in HH so nicht stehen lassen können! Zwar stecken wir immernoch in den Analysen, doch besteht jetzt Handlungsbedarf. Deswegen laden wir motivierte Einzelpersonen und Gruppen zu einem Treffen ein. Wir wollen uns in Arbeitsgruppen aufteilen und in den Themenbereichen “(Anti)Repression”, “Gegenöffentlichkeit”, “Soligelder” und “Aktionen” organisieren. Wir wollen möglichst konkret werden, besprecht euch vorher in euren Zusammenhängen, Kollektiven, Bezügen und bringt eure Ideen mit!

we will try to organize translation for the open meeting “G20 and now?!”. Basically space shall be given to organize individuals and groups in the themespectre of “(anti)repression”, “contra-info”, “soli-money” and “action”. talk in your groups, collectifs, with friends and bring your ideas!

Update Hamburg: dezentralized infrastructure on site!

Good news for the protest against the G20 in Hamburg: the necessary infrastructure for the resistance is on site. While there was a huge focus on all the bullying and attacks of the cops, while they are still trying to block camps, what is working succesful went out of sight. This overview shall give an orientation in the dezentralized structure in Hamburg and motivate all to come here. Those who are traveling to Hamburg is in between all the blue light and zones heartly welcome. Because the situation is much better, than most of the news are showing daily! Continue reading

AntiG20-Camp in Hamburg durchzusetzen!

Genug ist genug und Schlafentzug Folter. Gestern hat daher -bereits vor dem nächtlichen Bulleneinsatz (s. Bild)- das Plenum des antikapitalistischen Camp ein Ultimatum (linksunten bzw. unten) beschlossen mit weitreichenden Konsequenzen für Besetzungen und Massenaktionen in der ganzen Stadt. Wenn bis Dienstag 10 Uhr kein Camp mit Schlafplätzen und aller notwendigen Infrastruktur steht, sowohl in Entenwerder und Altona, dann wird der Tag (z.B. parallel zum Massencornern) und Mittwoch (mit den vielen Anreisen von Außerhalb) genutzt um sich viele kleine große, geeignete, beschissene, private, öffentliche, polizeiliche, hoteleigene,…etc…Flächen, Gebäude, Ecken und Kanten in der Stadt zu nehmen. Hierzu beispielhaft ein kartographisches Planspiel:

Wer es ruhiger mag oder lieber nochmal eine Alternative plant:  in Hamburg wohnen tolle solidarische Menschen, die ihre Räume und/oder Gärten zur Verfügung stellen. Es gibt garantiert genug Schlafplätze! Wendet euch an die Spontaninitiative Schlaflos in Hamburg oder die Bettenbörse der Stadtteilvernetzung und Attac. Das steht auch ausdrücklich nicht im Widerspruch zur Durchsetzung der Camps. Je mehr, je besser, je dezentraler, je größer!

KOMMT ALLE – die Saudis habens vorgemacht. Hamburg wird die Tage kein gutes Pflaster für Reiche und Herrschende sein. Wir können hier überall pennen und nehmen uns die Stadt! Continue reading

Antikapitalistisches Camp JETZT!

Der Aufbau des antikapitalistischen Camps wurde erst massiv behindert, dann -mit Nachdruck- abends doch auf der Elbparkinsel Entenwerder begonnen, nachts von der Polizei angegriffen und schreitet aller Schweinementalität zum Trotz doch mutig voran. Nun: juristisch gibt es ein Hin- und Her. Jedoch wichtiger: Schlafplätze wird es geben, weil wir sie Alle weiter durchsetzen und dank der solidarischen Hamburger*innen. Wenn es dennoch nicht offiziell ein Camp mit allem Notwendigen geben wird und überhaupt werden wir uns die Stadt nehmen (dazu: Ultimatum). Aktuelles auf Twitter:  #yeswecamp  #nog20 Continue reading